Freitag, 24. August 2012

Die Vorbereitungen für die Ostküste USA laufen

Liebe Freunde der Atlantiküberquerung,

die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen. Die Flugtickets sind da, bei der ESTA sind wir angemeldet und die Pässe sind noch lange genug gültig. Schaf Paul hat mir heute die Unterlagen für den Mietwagen zugeschickt und das erste Hotel ist fest gebucht. Der Chauffeur hat alle Karten zusammen getragen, aber das Navi muss noch aufgeladen werden. Die Fotoapparate liegen schon bereit, und auch der Plan wie und wohin wir überall hinfahren wollen. 

Da sind so tolle Namen wie New York, Washington und Philadelphia dabei. Davon kenne ich bisher nur New York, aber der Chauffeur wird uns schon sicher und bequem überall hinbringen. Schliesslich gilt es die Amish People zu besuchen, das Schlachtfeld von Gettysburg abzugehen und den grossen Hafen von Norfolk zu besichtigen. Nach ein paand Tagen am Strand in Ocean City, Cape May und Atlantic City kommen dann die ehemaligen und die aktuelle Hauptstadt der USA dran: Annapolis, Alexandria und Washington. In Mt. Vernon ist "Colonial Market and Fair", da wollen wir uns ansehen, wie die es so vor 250 Jahren getrieben haben. Danach geht es schon wieder auf die Rückreise. Independence Hall und Liberty Bell in Philadelphia, in Baltimore auf's Top of the World. New York als Abschluss, dann aber ohne Auto. Wäre ja auch Quatsch, da hast Du ja sowieso immer einen Parkplatz, ob du willst oder nicht. Die Vorfreude steigt täglich und ich bin froh, wenn es endlich los geht.

Wenn nichts dazwischen kommt, schreibe ich Euch täglich über meine Abenteuer und Ihr könnt sie frisch und unverbraucht lesen. Na gut, ein paar Fotos werde ich kostenlos dazupacken.

Bis bald
Euer Scarf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen